Eine Anfrage zum Twitterverzeichnis von Jens


Jens fragte in seinem Kommentar an, ob es nicht möglich wäre, gleich hinter der Twitteradresse einen Link auf das Portfolio der jeweiligen Person zu setzen. Kurz habe ich darüber nachgedacht. So sehr es die Arbeit von ihm ja erleichtern würde, so sehe ich es als problematisch an:

  • Ich will hier keine weitere Linkliste über Fotografen begründen. Ich möchte fotografisch interessierten Menschen helfen, sich besser zu finden.
  • Die Kommunikation soll offen bleiben, Twitter ist eine bessere Plattform als meine Homepage für solch offene Kommunikation.
  • Es ist eine Menge Arbeit, eine solche Liste zu pflegen, deshalb möchte ich alles auf ein Minimum beschränken.
  • Jeder Twitterer aus unserer Liste kann sich und seine fotografischen Arbeiten durch einen entsprechenden Eintrag in das Adressfeld erreichbar machen.

Was meint ihr? Ich habe kurzerhand eine Umfrage per Twtpoll gebastelt:
Macht mit, stimmt ab: http://twtpoll.com/?twt=qbi7a7

PS ist das nicht Klasse, wie die Sache mit dieser Liste ins Rollen kommt? Ich wünsche mir mehr Teilnehmer/innen, die sich in der fotografischen Peripherie bewegen! Bildredakteure, Techniker, Reporter ihr seid alle eingeladen mitzumachen, helft mit, die Liste bekannt zu machen!

3 Comments
  1. Die Twitterfotografen können gerne mal hier reinschauen, ob sie mit Ihrem Photoblog schon vertreten sind:

    http://is.gd/7rJA

    Wenn nein, eMail genügt!

    Ralf

  2. Ich finde auch, dass das eine Menge Arbeit wäre. Und wenn man die Adresse seines Foto-Blogs mal ändert, ist die Liste nicht mehr aktuell.

    Vielleicht kannst Du Ralf-Jürgens Foto-Blog-Verzeichnis ja noch in Deinem Artikel zur Twitterliste unterbringen (und umgekehrt vielleicht auch)?

Leave a Reply

Kiel Coworking Space:

Mit folgenden Partnern in Kiel arbeite ich gerne zusammen: