Das Dilemma mit der Canon 5D Mark II

Nun warte ich bereits seit einigen Wochen auf die Lieferung von meinen beiden neuen Canon 5D Mark II, die ich vor einigen Wochen bestellt habe.

Eigentlich wollte ich die neue Canon 5D Mark II schon auf unserer letzten Dänemarktour ausgiebig testen. Aber die Lieferprobleme machten mir das nicht möglich.

Auch eine freundliche Anfrage bei Canon war nicht hilfreich.

Canon 5D Mark II – Lieferprobleme ohne Ende

Canon, will also, dass ich in diesem Blog weiter über deren Lieferprobleme mit der Canon 5D Mark II berichte.

Also liebe Leidensgenossen, wir haben scheinbar viel Zeit, uns darüber Gedanken zu machen, ob unsere Entscheidung für diese Kamera wirklich die richtige war.

Wenn man 4600€ aus seiner Buchaltung gestrichen hat und daraus keinen Nutzen ziehen kann, dann ist das ärgerlich. Der Ärger potentiert sich, wenn bereits ein zweites Mal in ein Land fährt, in dem man mit der neuen Anschaffung hätte arbeiten können.

Ich bin wirklich sehr verärgert. Eine weitere Fahrt ins Ausland ohne die neue Canon 5D Mark II.

Was denkt ihr über solche Lieferproblemen?

16 Comments
  1. Ich bohre noch mal in der Wunde: Beim falschen Händler bestellt? Bei Amazon und einer Reihe von Foto-Fachgeschäften ist das Teil verfügbar. Wenn nur geringe Stückzahlen verfügbar sind, scheint Canon die Händler sehr selektiv zu beliefern. Möglicherweise genießt der von Dir gewählte Händler keine hohe Priorität bei Canon?

    Bisher war Canon nach meinem Eindruck immer recht fix darin, den Markt breit mit neu angekündigten Modellen zu versorgen. Schneller als Nikon. Die aktuellen Lieferprobleme scheinen die Leute zu bestätigen, die sagen, dass die 5DII zum Vorstellungstermin eigentlich noch nicht fertig war (siehe auch Firmware-Probleme). Anscheinend läuft der Produktionsprozess noch nicht rund.

    BTW: Wo geht’s denn hin?

  2. @Guido: Ich stehe auf einer Warteliste. Die Amazonangeboten waren zudem nicht unbedingt Angebote. Ich zahle nun 2200€ für eine Kamera.Den Rest kalkuliere ich für Akkus ein.
    Es geht in der nächsten Zeit immer mal wieder nach Dänemark. über eine grössere Tour im Sommer berichte ich bald.

  3. Ich würde an die Decke gehen … Ich konnte ja kaum die paar Tage auf meine neue Kamera vor Weihnachten warten … wahrscheinlich hätte ich dem Händler schon diverse Drohungen an den Kopf geworfen … mit dem Hinweis, dass es wohl andere Händler gibt, die liefern.

  4. Ich habe die Kamera jetzt seit einer Woche, meine Wartezeit lag bei 5 Wochen, wobei eine Woche dem Versand zu zu schreiben ist. Fehler der Post Software… Dafür waren dann allerdings auch der Batteriegriff und der zweite Akku gleich mit da. Persönlich glaube ich, dass die Verknappung bei Canon durchaus gewollt ist. Und das nicht nur bei den Kameras, sondern bei dem gesamten Fotosortiment. Die Wirtschaftskrise macht die Gewinnspanne zu nichte und da ist es nicht verwunderlich, wenn man lieber wenig Artikel mit möglichst wenig Gewinnverlust verkauft. Ob das wirklich so ist kann ich nicht sagen, nur meine Vermutung.

  5. @CHristoph: Ja, Du sprichst mir aus der Seele. Auch wenn das Ganze ein rein geschäftlicher Akt ist, kann ich eine gewisse Aufregung nicht ganz leugnen…
    @Markus: Ich glaube nicht, dass da ein Wille hintersteckt. Wenn die könnten, würden die den Markt bedienen. Alles andere wäre bei so einem Produkt unklug.
    @Martin: Naja, Du weißt ja, dass es zur Zeit noch Lieferprobleme mit den Ersatzakkus gibt… 😉 Nein, ich arbeite oft mit 2 Kameras und da habe ich gerne das gleiche Griffgefühl und die Knöpfe an den gleichen Stellen, sonst komme ich durcheinander. Außerdem wüßte ich nicht, wie ich dem Kundern erklären sollte, dass sie Fotos in unterschiedlicher Auflösung erhalten. Und natürlich ist die alte 5D immer noch Backup…

  6. Wieso kaufst du gleich zwei? Würde nicht deine jetzige Kamera als Backup ausreichen?

  7. JETZT bei Amazon bestellen und das Teil ist morgen da 🙂 Auch bei meinem Fotohändler in der Stadt (Foto Sauter München) ist der Body angeblich auf Lager.
    Ganz ehrlich? Um 300 Euro zu sparen würd ich mich doch nicht über Lieferzeiten ärgern und auf eine “Warteliste” (sind wir hier in der DDR?) setzen lassen…

  8. Ich kann Dich nur zu gut verstehen Olaf. Ich werde mir Anfang April zwar keine 5D Mark II bestellen, sondern eine D700, aber ich bin jetzt schon ungeduldig und hoffe, dass die Kamera nach Bestellung schnell lieferbar ist.

    So gesehen fühle ich mit Dir 🙂

  9. Nicht nur Canon hat Lieferprobleme, auch viele andere Firmen. Sie stellen die Produktion runter, Mitarbeiter arbeiten nur noch halbtags, aber komischerweise gibt es doch mehr Anfragen wie produziert wird. Blöde Wirtschaftskrise. Ich warte auch auf mein neues Fahrwerk 🙁

  10. Na da hatte ich ja noch Glück! Bin Anfang Februar zum Händler meines Vertrauens – und siehe da, er hatte noch welche…natürlich gleich zugeschlagen!! 🙂

    Hoffe das auch bald Besitzer dieser tollen Kamera bist!
    Grüsse aus Tirol,
    Torsten

  11. Ich habe meine Kamera mitte Dezember bei einem Großhändler bestellt und bisher noch nicht einmal einen Liefertermin erhalten. Neue Kameras bei Canon hatten immer Lieferprobleme – aber über 6 Monate!?! Das gab´s meines Wissens nach noch nie.
    Für dieses Problem gibt es wohl mehrere Sichtweisen:
    Als Fotograf ist man eventuell auf die neuen Funktionen angewiesen (mehr Megapixel für Prints, höhere ISO-Werte/weniger Rauschen mit Digic IV). Gott sei Dank habe ich keinem Kunden die neuen Funktionen in irgendeiner Form angeboten – sonst wäre es noch ärgerlicher…

    Die Verzögerungen bei Canon VERMUTE ich an ganz anderer Stelle. Der Yen hat gegenüber dem Euro sehr viel an Wert verloren. Imherbst 2008 gab es für die Japaner noch 170 Yen für 1 Euro. Und aktuell nur 120-130 Yen. Vermutlich wollen oder können die Japaner auf die rund 50 Yen pro Euro seit gut 6 Monaten nicht verzichten. Und bevor bei jeder Kamera draufgelegt wird, wird eben mit größeren Auslieferungen gewartet bis der Yen wieder besser steht. Aber beim Yen kann das dauern…

    • Hallo Rod, ja, das klingt alles sehr logisch. Ich kann mir das auch wirklich nicht vorstellen, dass Canon so ein Missmanagement hat. Es kann etwas mit der Währung zu tun haben…

  12. Nun ja, war nur eine Vermutung – 25% weniger Geld nach Japan dürfte fast die komplette Marge wegfressen…
    * Herstellungstechnisch darf es kein Problem sein. Canon sollte 6 Monate nach Markteinführung jegliche Herstellungsprobleme gelöst haben.
    * Die Kamera ist an sich in Ordnung, man liest zumindest nach dem letzten Firmwareupdate nichts Negatives mehr. Und Vereinzelt wird schließlich auch geliefert.
    * Personal zurückfahren nur “weil es Alle tun”, selber aber die Aufträge nicht fertig bekommen klingt mir ebenfalls recht weit hergeholt.

    Ich werde nächste Woche schauen wer liefern kann und wieviel der Händler mehr haben will. Bis dahin werden die Fotoshootings eben noch mit der Canon 5D gemacht. Mit der Kamera bin ich bisher ja auch glücklich gewesen….

  13. Hm, also wenn das etwas mit der Währung zu tun hätte, dann müsste es bei Nikon doch das gleiche Spiel sein. Und ich war heute noch einmal bei meinem Händler, und die D700 z.B. ist lieferbar.

    Vielleicht ist das eine Canon-Deutschland-eigene Strategie die da sehr zum Unbill der Fotografen gefahren wird.

    Olaf, ich drücke Dir aber beide Daumen, dass Deine beiden Kameras schnell kommen.

    • @Christian RO: Wir lesen weiter Kaffesatz. Ich bin erst mal weg und werde von dem Einsatz mit der Leihkamera berichten.

Leave a Reply

Blog Kategorien

Kiel Coworking Space:

Mit folgenden Partnern in Kiel arbeite ich gerne zusammen: