Faszination Winter

Gastbeitrag von Inga Wocker:

inga-wocker-eis-0001

Winter, eine Jahreszeit in der die Natur zur Ruhe kommt, alles schläft, erstarrt. Schon als Kind hat mich fasziniert, wenn in der dunklen Zeit zwischen den Jahren, der Winter mit Schnee und Eis Einzug hielt und die Welt dramatisch veränderte.

Bilder davon zu machen ist schwierig, gerade bei Eis, da die feinen Strukturen und federleichten Ausformungen durch falschen Lichteinfall oder Blitz nur allzu leicht spiegeln und verschwinden können. Wie oft sind mir Eisformationen im Blitzlicht zerronnen oder durch Sonneneinfall im verkehrten Winkel verspiegelt worden. Wie oft habe ich mich nachher beim Abholen der Bilder im Fotogeschäft geärgert. Jetzt, wo man mit der Digitalkamera gleich das Ergebnis sehen kann, ist das weit weniger dramatisch, es kann sofort gelöscht und ein neuer Versuch gestartet werden. Es gilt jedoch, den “perfekten Moment” zu erwischen, nach meiner Erfahrung hat man gute Chancen am späten Vormittag, bei blauem Himmel und Sonnenschein im Rücken.

inga-wocker-eis-0002

Und dann vollzieht sich das Wunder, vor dir breitet der vereiste Graben, die zugefrorene Wasserwanne, die Pflanze am Wegrand ihre schlafende Seele aus und lassen dich ehrfürchtig staunen. Den Blick zu schärfen für diese kleinen, versteckten Schönheiten ist dabei das wesentliche, unabhängig von der fotografischen Ausstattung und der Erfahrung.

inga-wocker-eis-0004

Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie sich die Natur durch “so ein bisschen Eis” verändert, wie einzelne Grashalme, Äste, Bäume, an denen man tagtäglich fast achtlos vorbeigeht, in ihrer Erstarrung ein eigenes, in gewisser Weise verzaubertes Leben erhalten, als wären sie wie im Märchen Dornröschen plötzlich in 100jährigen Schlaf versetzt worden, mitten in der Bewegung, darauf wartend, von einem Prinz – mit einer Kamera?! – erlöst zu werden.

inga-wocker-eis-0005

Und wenn man dann ganz ganz großes Glück hat, läuft einem vielleicht auch ein  quicklebendiger Genosse vor die Linse, keine Spur von Erstarrung, im Gegenteil…

Inga Wocker fotografiert seit ihrer Kindheit hobbymäßig, hat einige kleine Bildbändchen mit Fotos und Gedichten im Eigenverlag herausgebracht und hat derzeit ihr Hofprojekt für Mensch, Tier und Natur im Fokus, näheres unter www.patchworkhof.de.

2 Comments
  1. Wunderbare Winterbilder hast du hier veröffentlicht, Inga. Dieses Jahr ist es ja auch wieder knackig kalt!

Leave a Reply

Blog Kategorien

Kiel Coworking Space:

Mit folgenden Partnern in Kiel arbeite ich gerne zusammen: