HDR – High Dynamic Range

HDR Fotografie, Einleitung und Inhaltsverzeichnis

01-HDR-OlafBathkeDezentes HDR ist schwer

Vielschichtig finde ich die Überlegungen, die man zu dem Thema HDR – High Dynamic Range anstellen kann. Die Vielschichtigkeit dieses Themas garantiert: Hier können ambitionierte Fotografen etwas lernen. Vielleicht sogar etwas über die Fotografie an sich.

Wie immer in meinem Fotograf-Kiel-Blog geht es mir auch an dieser Stelle vor allen Dingen um eine gründliche Würdigung der kreativen Aspekte dieser Art der Fotografie.

Eigentlich wollte ich mich sogar ausschließlich mit den kreativen Aspekten auseinandersetzen. Kenne ich doch keinen Fotografen, der sich – außer mit Allgemeinplätzen – überhaupt dazu äußert. Geäußert wird sich augenscheinlich über die technischen Aspekte. Wie eigentlich immer im Internet.

Die Darstellung der technischen Aspekten von der HDR- Fotografie fand ich im Netz nirgendwo so gelungen, dass sie Grundlage für meine kreative Betrachtungen sein könnten. So habe ich mich entschlossen, doch etwas weiter auszuholen. Profis mögen über meine kleinen Exkurse hinweg lesen.

Zur Orientierung werden an dieser Stelle die veröffentlichten Artikel als Inhaltsverzeichnis aufgelistet:

HDR Fotografie Teil 2: Technische Grundlagen, Begrifflichkeiten

HDR Fotografie Teil 3: Exkurs – Tonwerte und Histogramm

HDR Fotografie Teil 4: Exkurs: Biologische und kognitive Faktoren der menschlichen Wahrnehmung

HDR Fotografie Teil 5: Die Anreicherung von Bildinformationen in einem HDR- Bild

HDR Fotografie Teil 6: Was ist problematisch an der HDR Fotografie?

HDR Fotografie Teil 7: Selbstversuch mit HDR

HDR Fotografie Teil 8: Kreative Aspekte von HDR Verfahren

HDR Fotografie Teil 9: Ein Ausblick in die Zukunft

HDR Fotografie Teil 10: Leichter Einstieg in die HDR Bildbearbeitung mit Photomatix Pro (Video Tutorial)

Solltest Du einen Link auf diese Serie setzen wollen, so nimm einfach diesen Artikel.

9 Comments
  1. Nur zu, ich bin gespannt!
    Meines Erachtens nach stößt HDR außer bei Fotografieanfängern und leicht zu begeisternden Menschen eher auf Ablehnung, was wohl vor allem an der riesigen Menge an völlig verunstaltenden Aufnahmen liegt – ganz im Sinne der Aussage “dezentes HDR ist schwer”. Deswegen freut es mich, mal differenzierter über die künstlerischen Aspekte zu hören und ich denke, dass du das auch gut hinbekommen wirst.

  2. Hallo hallo, das ungemein komplexe Thema HDR wird hier in Deinem Artikel sehr anschaulich und übersichtlich aufgesplittet. Derzeit befinde ich mich noch in den kleinsten Kinderschuhen der HDR-Fotografie, muss aber sagen, dass ich Dir in dem Punkt “Selbstversuch mit HDR” nur zustimmen kann. Die Frage nach der besten Bildwirkung einer Fotografie, also HDR oder konventionell belichtet, kann einen zu dem seltsamsten Auswüchsen treiben.

    Einzig seit ich mich mit dieser Materie beschäftige, bin ich zu dem Schluß gekommen, dass vielen Fotografen in vielen Fachbüchern und -zeitschriften mit den darin abgebildeten Fotos suggeriert wird, man müsste nur die richtige Ausrüstung haben und das nötige Fachwissen, um genau dieselben tollen Bildergebnisse zu erhalten, wie dort zu sehen sind. In Wahrheit denke ich, werden da eine Menge HDR’s veröffentlicht, die als solche nicht gekennzeichnet sind. Das ist ehrlich gesagt etwas frustrierend und ich fühle mich insofern verarscht, weil ich mir noch ein Buch kaufe und noch eins und noch eins, um endlich dahinter zu kommen, warum MIR nicht so tolle Aufnahmen gelingen.

    Viele Grüße, Anne

    • @Anne: Ich kann Dich beruhigen: Den Blick für HDR Fotos bekommt man mit der Zeit und man kann HDR Verfahren relativ sicher zuordnen, wenn man sich mit dem Fotografieren beschäftigt. Das Fotografen oder Photoshop Gurus suggerieren, man benötige nur das richtige Equipment liegt daran, dass sie über bestimmte künstlerische Schritte nicht hinausgekommen sind und von der Öffentlichkeit leben, die sie mit solchen leicht zugänglichen Formeln verbreiten. Nüchtern betrachtet, ist das alles OK und die Herrscharen von Menschen, die deren Öffentlichkeit erzeugen, gibt Ihnen irgendwie auch recht. Es ist das Individuum, das entscheidet, wie es für sich selbst weiter geht. Leider führen technische Spielereien oft dazu, dass viele Hobbyfotografen die Lust am Fotografieren verlieren. Technik wird schnell langweilig und ist ausgreizt. Vision die von menschlicher Entwicklung befeuert wird, die geht weiter, bis zum bitteren Ende. Mir geht es darum, dass sich Menschen persönlich weiterentwickeln und darüber eine Menge Zufriedenheit erfahren und Spass haben. Wenn dies in die Öffentlichkeit gestreut wird, dann erfreut mich das…

  3. Hallo Olaf,
    Nochmal danke für deinen informativen Bericht. Ich habe ihn mal in meinem Blog verlinkt. Ich hoffe das ist ok für dich?
    LG Josef

  4. Hallo Olaf

    Danke für Deinen interessanten Blog. Bin ein begeisterter Hobbyfotograf und versuche mich seit einiger Zeit mit der HDR-Fotografie, wobei mein Ziel auch immer möglichst natürliche HDR-Bilder sind. Machmal gelingt es besser, dann wieder weniger. Habe mir erlaubt auf meinem Blog einen Link auf diese Seite zu machen.
    LG aus der Schweiz
    Marc

Leave a Reply

Blog Kategorien

Kiel Coworking Space:

Mit folgenden Partnern in Kiel arbeite ich gerne zusammen: