Wenn die Fische im Himmel tanzen

Norwegen in den Westfjorden im späten September: Ich sitze mit einem Freund in einem Ruderboot am Rande einer lauschigen Bucht. Wir lassen Fetzenköder langsam in das Wasser heruntergleiten, in der Hoffnung, den einen oder anderen Fisch an die Angel zu bekommen. Das Wasser ist klar und die Luft ist kalt. Unsere Blicke verfolgen die Fetzen einige Meter in die schwarzen Tiefen des Fjordwassers. Auch der Himmel zeigt sich wasserklar und sternenbehangen von seiner schönsten Seite.

Mein Blick in die Tiefen des Fjordwassers ist träumerisch versunken. Schöne Gedanken beglücken mein Gemüt.

Um eine Verbundenheit mit diesem – ach so lieben – Element zu spüren, streicht meine Hand gelegentlich durch das Wasser.

Unerwartet erwacht meine Aufmerksamkeit angesichts eines hellen Glitzerns im Wasser. Zunächst denke ich an Kreislaufprobleme als mögliche Ursache für diese Erscheinung. Da das Glitzern aber immer wieder in Erscheinung tritt, spreche ich meinen Freund darauf an. Auch er sieht dieses Glitzern. Es wird immer intensiver und zeigt sich vor allen Dingen, wenn wir unsere Hände durch das Wasser streichen. Einige Meter unter uns zeigen sich dann kometenhafte Lichtstreifen, immer nur von kurzer Dauer, meist nah bei den absinkenden Fetzenködern.

Unsere anfängliche Erklärung, das Wasser würde die vielen Sterne am Himmel spiegeln, ist damit hinfällig. Kometen können wir am Himmel nicht entdecken. Mit der Erscheinung weiterer Lichtstreifen im Wasser schlagen unsere Angelruten aus. Die Lichtstreifen werden also von Fischen erzeugt, wenn sie im Wasser unter uns hindurchschwimmen.

Aufgrund der Dunkelheit und dem Schwanken des Bootes bekomme ich Orientierungsschwierigkeiten. Die Grenzen von Himmel und Fjord verschwimmen am Horizont angesichts des allgegenwärtigen Glitzerns. Der Himmel ist über und unter mir.

So müssen sich Taucher fühlen, wenn Sie in großer Tiefe nicht mehr genau wissen, wo oben und unten ist.

Ich lasse mich auf die Orientierungslosigkeit ein und mir ist, als würden die Fische im Himmel für uns tanzen.

Biolumineszenz

Unser norwegischer Vermieter erklärt uns, dass dies das seltene Phänomen der Biolumineszenz ist. Krill, Plankton oder vielleicht auch Bakterien haben uns durch ihre Energieabgabe in Form von Leuchten verzaubert. Glück kann man nicht kaufen, man kann es nur erleben.

Und jetzt bin ich neugierig auf Deine schönste Fotografie Off Topic Geschichte.

Leave a Reply

Kiel Coworking Space:

Mit folgenden Partnern in Kiel arbeite ich gerne zusammen: