Mal was Neues von Art Wolfe…

…und ein weiterer Hinweis dafür, dass man mit der Landschaftsfotografie bzw. der Reisefotografie nicht mehr so gut Geschäfte machen kann…!!!???
Auf jeden Fall sieht es sehr interessant aus, was er da zeigt…

3 Comments
  1. Ist kommerzielle Reisefotografie nicht seit längerem tot? Die Microstockagenturen sind voll mit hochwertigem Bildmaterial zu so ziemlich jedem Ort auf dieser Erde. Und mit den typischen Reisefotografie-Produkten wie Kalendern und Bildbänden ist wohl nur noch äußerst selten Geld zu verdienen.

    Funktionieren tun nur noch außergewöhnliche Sachen, für die der Fotograf einen riesigen Aufwand betreiben muss. Sowas wie z.B. “Eyes over Africa” von Poliza. Trotz einem Preis von 98 EUR für den “normalen” Bildband in Deutschland, scheint dieser Bildband mittlerweile weitestgehend ausverkauft zu sein. Und auch die XXL-Version für 1.700 EUR scheint mittlerweile abverkauft zu sein. Die Durchführung so eines Projektes kostet aber 6stellige Beträge und sowas können nur die wenigsten Fotografen stemmen.

  2. Ui ui ui … coole Sache! klingt sehr aufwendig. Für meinen Geschmack aber ein wenig zu abstrakt.

Leave a Reply

Kiel Coworking Space:

Mit folgenden Partnern in Kiel arbeite ich gerne zusammen: