Bildanfrage und nun? Was kann ich für mein Foto nehmen?

Ein Leitfaden für ambitionierte Fotografen in 5 Teilen!

Diese Art der Frage, erreicht mich sicherlich mit am häufigsten. Um mir in der Zukunft eine Menge Arbeit zu ersparen und Dich auch ein bisschen zu unterhalten, liefere ich in den nächsten Tagen einen praxisbezogenen Leitfaden für den eigenverantwortlichen Verkauf von Fotos ab, der über die üblichen Informationenfragmente hinausgeht, die man in anderen Blogs und Foren lesen kann.

Stell Dir vor: In Deinem Emailpostfach findest Du eine Email mit folgendem exemplarischen Text:

„Lieber Fotograf, bei einer Internetrecherche sind wir über ihr tolles Foto XYZ gestolpert. Dieses Foto hätten wir gerne verwendet…“

Jede Wette, Dein erster Impuls wird nicht sein: Hier kann ich ein richtig gutes Geschäft machen!

Nein, Du wirst Dich als erstes gebauchpinselt fühlen. Das ist auch ein angemessenes Gefühl, allerdings solltest Du an dieser Stelle vorsichtig sein.

Deine nächste Frage wird sein: Was kann ich für dieses Foto verlangen? Und das ist das Stadium, wo Leute wie ich gefragt werden. Woher soll man das auch wissen, wenn man nicht häufig Fotos verkauft.

Die Phasen einer solchen Verkaufsverhandlung sind allerdings umfassender, als Dir Deine ersten gedanklichen Impulse suggerieren. Damit Du Dich nicht verzettelst solltest Du systematisch vorgehen.

Der eigenverantwortliche Verkauf von Fotos: Ein Leitfaden für ambitionierte Fotografen: Hier seht ihr die Links zu den einzelnen Artikeln:

1. Vorbereitungsphase

2. Informationsphase

3. Entscheidungsphase

4. Verhandlungsphase

5. Abschlussphase

Die Phasen eines solchen eigenverantwortlichen Verkaufes von Fotos sind vielschichtig. In den folgenden Blogartikeln versuche ich die Phasen eher idealtypisch aufzulisten. Dabei gebe ich praxisorientierte Hinweise und Tipps. Freut Euch auf die nachfolgenden Artikel.

15 Comments
  1. Ach ja, die Links des Inhaltsverzeichnisses werde ich in den nächsten Tagen mit Leben füllen… ;-)

  2. Auf eine sinnvolle Zusammenfassung bzw. einen Leitfaden bin ich sehr gespannt.

    Man muss sich meist entweder mit Schnipseln zufrieden geben, oder durch aufgebauschte Texte lesen um nacher nicht viel mehr als vorher zu wissen.

    Ich bin wie gesagt gespannt.

    Gruß
    FJ

  3. da freu ich mich schon drauf!

  4. Bin gespannt wie es weitergeht.
    Habe selber bisher nicht aktiv Fotos verkauft und da es “nur” ein Hobby ist, wird sich das wohl auch nicht ändern. Doch wenn ich nach einem Bild angefragt werde gebe ich das, soweit möglich, gerne weiter.

    Bin gespannt was für Tipps hier noch kommen damit ich beim Verkauften von Bilder sicherer bin und was ich anders machen könnte.

    • @Marco-san: Na, dann les mal weiter, mal sehen, ob Du nicht doch noch die Lust am Handeln bekommst… ;-)

  5. Grüß Dich, Olaf!

    Wirklich eine interessante Artikelserie. Freu mich schon auf die folgenden Beiträge. Ich hoffe mein Trackback auf diesen Artikel ist angekommen?

    Gruß
    Ronny

Leave a Reply