Blog

Als Fotograf in einer Kletterhalle

Meinen lieben Freund Tomas unterstütze ich gerade bei einem Projekt. Er ist Lehrer an der Lornsenschule in Schleswig  und mein Kletterpartner.

Als Lehrer an einem Gymnasium hat er sich auf die Fahnen geschrieben, den Jugendlichen die Begeisterung für das Klettern nahezubringen. Schüler in Schleswig haben es sehr weit, bis sie eine Kletterhalle finden. Die nächsten Kletterhallen sind in Damp oder Kiel.

01-fotograf-kiel-kletterhalle-klettern-kletterfotos

Deshalb soll eine Kletterwand an die Lornsenschule.  Für derartige Projekte ist eine Schule auf Spendengelder angewiesen. Gute Fotos sind heute der Schlüssel für jede Öffentlichkeitsarbeit. Und so kam ich ins Spiel…

Klettern ist eine umfassende Herausforderung, nicht nur für Fotografen

Eine körperliche, aber auch eine professionelle Herausforderung ist es, in derartigen Höhen Höchstleistungen zu vollbringen. Und genau so etwas liebe ich an meiner Arbeit: Spannende, fotografische Projekte.

Diese Kletterfotos sind der Anfang von einem länger andauernden Projekt. Wer für dieses Projekt spenden möchte, für den stelle ich gerne einen Kontakt her.

Das letzte Foto ist nicht von mir! Ich habe es nicht gemacht. Aber er zeigt mich bei der Arbeit. Sehr authentisch verwackelt…


02-fotograf-kiel-kletterhalle-klettern-kletterfotos 03-fotograf-kiel-kletterhalle-klettern-kletterfotos 04-fotograf-kiel-kletterhalle-klettern-kletterfotos 05-fotograf-kiel-kletterhalle-klettern-kletterfotos 06-fotograf-kiel-kletterhalle-klettern-kletterfotos 07-fotograf-kiel-kletterhalle-klettern-kletterfotos 08-fotograf-kiel-kletterhalle-klettern-kletterfotos 09-fotograf-kiel-kletterhalle-klettern-kletterfotos 10-fotograf-kiel-kletterhalle-klettern-kletterfotos

Fünf Jahre Wachkoma: Fotoreportage für die TAZ in Kiel

Nach fünf Jahren im Wachkoma wieder zurückkehren und dann feststellen, das man  Mutter ist. Die TAZ hat mich für diese emotionale und tiefgründige Fotoreportage in Kiel engagiert. Sie ist in einer der nächsten Ausgaben der TAZ nachzulesen.

Eine Fotoreportage die Mut macht

Es war ein Treffen mit einer unglaublich positiven Frau. Ihre Geschichten und Erlebnisse gehen unter die Haut. Ihr Lebensmut steckt an. Ich freue mich auf das Buch. Ein Beispiel, das aufzeigt, wie man nach so einem tragischen Ereignis wieder einen Weg in die Gesellschaft finden kann.

reportage-presse-fotograf-kiel-taz-0

reportage-presse-fotograf-kiel-taz-2

reportage-presse-fotograf-kiel-taz-1

reportage-presse-fotograf-kiel-taz-3

reportage-presse-fotograf-kiel-taz-4

 

Meinung: Mehr Megapixel?

Die Zeitschrift Profifoto hat mich mal wieder nach einer Meinung gefragt.

Ich hoffe, ihr könnt es lesen:

meinung-olaf-bathke-2

 

Oberbürgermeister Wahl in Neumünster – Wie wichtig sind die Fotos?

Es ist Wahlkampf in Neumünster. Am 10. Mai 2015 findet dort die Oberbürgermeisterwahl statt und “vor Ort” sind seit einigen Tagen die Wahlkampffotos zu entdecken.

In einer kleinen Stadt, wie es Neumünster in geografischen Dimensionen durchaus noch ist, funktioniert Wahlkampf anders, als auf Länder- oder Bundesebene.

fotos-oberbürgermeister-wahlkampf-neumünster

Wahlkampf in Neumünster kann Spass bringen

Auf lokaler Ebene gibt es z.B. viel mehr Möglichkeiten, mit dem Wähler direkt in Kontakt zu treten. Wähler haben in so einem persönlichen Kontakt die Möglichkeit, sich ein weiteres, vielleicht realistischeres, Bild von den kandidierenden Personen zu machen. Dieses Bild wird primär von den Wahlkampffotos geprägt.

Begegnungen auf Wahlplakaten und auf dem Großflecken

Begegnet der Wähler einem Foto im Internet, auf einem Wahlplakat oder in einem Printmedium, so entwickelt sich ein visueller Eindruck und auch eine emotionale Bewertung. Spätestens beim Aufeinandertreffen von Realität und dem visuellen Eindruck entsteht ein Gefühl von Authentizität oder eben nicht. Es sind Fotos, die Authentizität sehr gut vermitteln können.

Das Letzte, was in dem Moment des Abgleiches passieren darf, das ist ein Aufkommen von kognitiver Dissonanz: “Das da soll die Person auf dem Plakat sein?”

Fatal wäre es, wenn man einem Kandidaten auf dem Großflecken begegnet und ihn überhaupt nicht erkennt, obwohl man täglich an den Wahlplakaten vorbeigefahren ist.

Authentizität entsteht nicht nur dadurch, dass eine Person auf Fotos wiederzuerkennen ist. Authentisch wirkende Fotos sind von ganz vielen Faktoren abhängig.

Sie sind u.a. das Resultat einer vertrauensvollen, fotografischen Zusammenarbeit.

Ein Studiolichtsetting, in dem normalerweise auch biometrische Passbilder gemacht werden, ist z.B. nicht das richtige fotografische Setting für ein authentisches Portrait. Bei der Erstellung von authentischen Wahlkampffotos gibt es einiges, was beachtet werden sollte.

Ein knappes Budget im politischen Wahlkampf ist nicht der einzige Grund, warum es häufig so unglückliche Wahlkampffotos gibt.

Leider wird die Wichtigkeit von Fotos in kleineren Wahlkämpfen von den Kandidaten häufig unterschätzt. Vermutlich sind viele Kandidaten aber auch einfach schlecht beraten.

Mehr Ehrlichkeit und Vertrauen in der Politik!

Ein gutes Wahlkampffoto ist ein persönliches Statement. Mit einem guten Foto können Ansichten zum Ausdruck gebracht werden, für die viel mehr Worte verwendet werden müssten, als die Menschen heute bereit sind zu lesen. Und das gilt auch für eine Oberbürgermeisterwahl in Neumünster.

oberbürgermeister-wahl-neumünster

Oberbürgermeister Wahl in Neumünster – Foto: Olaf Bathke

Nur die Kandidaten, denen Authentizität wichtig ist, werden Authentizität in ihren Wahlkampffotos Bedeutung schenken.
 Als Fotograf  würde ich sogar behaupten, dass es schwer ist Authentizität abzulichten, wenn sie nicht vorhanden ist.

Die fotografische Zusammenarbeit mit der Oberbürgermeister- Kandidatin Elke Christina Roeder war ein großes Vergnügen und für mich war es eine Möglichkeit, Neumünster von seiner besten Seite kennenzulernen.

Nicht nur bei der Oberbürgermeister- Wahl in Neumünster ist Authentizität bedeutend

Politiker können mit Authentizität Wahlen gewinnen. Authentizität ist sicherlich nicht der einzige, aber ein sehr wichtiger Baustein in einem politischen Wahlkampf. Sie ist selbst ein wichtiger Schritt zu einem zufriedenen Gefühl in Bezug auf unser politisches System.

Wer hat nicht schon mal in seinem Bekanntenkreis solche Aussprüche gehört:

“Ach, denen kann man so oder so kein Wort glauben!” oder “Vor der Wahl versprechen sie Alles, nach der Wahl vergessen sie es dann wieder!”

Viele Wähler sind aus unterschiedlichsten Gründen voreingenommen, was Politiker angeht. Begegnet ein Wähler in einem Wahlkampf dem Gefühl von Authentizität, so ist er positiv überrascht und er behält die Person als positiv besetzt in Erinnerung. Dadurch sind Wähler eher in der Lage, Vertrauen zu schenken. Und Vertrauen ist sicherlich ein sehr bedeutendes Prinzip in einer Demokratie.

Unentschlossenen Wechselwählern könnte das entscheidend helfen, eine gute Entscheidung zu treffen.

Auch Wahlverdrossene könnten durch eine Empfindung von Vertrauen dafür gewonnen werden, wieder an Wahlen zu partizipieren. Das wäre dann ein zusätzlicher Wahlgewinn für eine Demokratie!

70. Geburtstag Gerhard Schröder

Das war ein toller Fototermin mit Gerhard Schröder. Ich kenne kaum Gesichtszüge und Lebenslinien, die so viel zum Ausdruck bringen, wie die von Gerhard Schröder. Das wird von Jahr zu Jahr immer besser.

Gerhard Schröder feiert am 7.4.2014 seinen 70. Geburtstag. Und diese Foto- Veröffentlichung ist ja auch mal wieder einen kleinen Hinweis in meinem Blog wert. Oder?

gerhard-schroeder-70-jahre-geburtstag

Page 1 of 8612345...102030...Last »