Allgemein

Erste Twitterkneipe Deutschlands ist in Kiel

Post placeholder image

zwitscherstuebchen
In Kiel hat die erste Twitterkneipe Deutschlands eröffnet.

Mit seiner Kneipe hat der Wirt aus Kiel den Nerv der Zeit getroffen. Sein Gastronomiekonzept ist eine Mischung aus „E“vent und Gemütlichkeit. Äußerlich gut getarnt versteckt sich hinter einer heruntergekommenen Fassade in einem Kieler Szene Stadtteil eine gemütliche Lounge. Diese Gemütlichkeit war dann auch Taufpate.

Das Gastronomiekonzept kommt so gut an, dass der Wirt bereits zahlreiche Franchiseanfragen erhalten hat. Gerüchteweise sollen bereits Ableger in einigen Großstädten geplant sein.

Im Zwitscherstübchen trifft sich die Kieler Twitter Elite. Auch einige Mitglieder des Twitterverzeichnisses für Fotografen sind dort schon gesichtet worden.




16 Comments

  1. Pingback: Lars

  2. Pingback: Karin

  3. Pingback: Kavalina

  4. Pingback: Thorsten Veith

  5. Pingback: w

  6. Pingback: Uli Kutting

  7. Pingback: OlafBathke

  8. Pingback: Taschenbier

  9. 2009/11/05 at 19:16

    Tasche

    Antworten

    Da gibt es bestimmt auch W-Land

  10. Pingback: Harvey Morrell

  11. Pingback: OlafBathke

  12. 2009/11/05 at 15:47

    Steffen

    Antworten

    Nicht immer alles so ernst nehmen Julien 😉

  13. 2009/11/05 at 14:27

    Julien

    Antworten

    Sry aber bei uns in berlin wurde so ne kneipe als vereinsheim in weissensee durchgehen. Wuerde auch liebend gern mal die bar von innen sehn.
    Ausserdem versteh ich das konzept nicht was dahinter steht und was dieses undurchsichtige geschaeftsmodell mit twitter zu tun hat.

    1. 2009/11/05 at 18:49

      Olaf Bathke

      Antworten

      @Julien: twitter ist englisch und meint Zwitschern. Und das mit dem undurchsichtigem Geschäft, ja das frage ich mich auch, was das soll. Aber man könnte sich da mal auf ein Bierchen treffen un den Wirt persönlich interviewen… 😉 (Auch ja und Steffen hat, im Gegensatz zu mir, hier im Blog immer Recht… 😉 Nicht alles so ernst nehmen) 😉

  14. 2009/11/05 at 10:17

    Steffen

    Antworten

    So kann man der Frau auch besser verkaufen, wenn man mal Einen zwitschern, oh äh Entschuldigung, twittern geht. 😀

    Witzig!

  15. 2009/11/05 at 10:20

    Mathilda

    Antworten

    die Kneipe würde ich ja gern mal von innen sehen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Bei Nutzung dieser Homepage erkläre ich einverstanden mit der Datenschutzerklärung.
EINVERSTANDEN!