Linke der Woche

Kaum ins Leben gerufen, machen die Linke der Woche eine kleine Sommerpause. Ich hoffe, Ihr werdet es ĂŒberleben… 😉

Der Fotograf Mike Hipple tanzt den Mambo und wird der Urheberrechtsverletzung bezichtigt. Jetzt bittet er um Spenden: Ein spannender Fall.

Reuters wird bezichtig durch gezieltes Croppen an Fotos Politik zu machen. Ein Foto bekommt ohne Messer gleich eine andere Bedeutung. Brisanz in Nahost. (via Freelens)

Ein toller Fotograf begegnete mir diese Woche das erste Mal: Andric Ljubodrag

Josef Hoflehner ergĂ€nzt sein beeindruckendes Portfolio und dĂŒrfte damit noch mehr dem Anspruch gerecht werden, einer der besten Reisefotografen der Welt zu sein: Dubai, Dubai, St. Petersburg

An alle Fotoschulen da draußen in der deutschsprachigen Welt: Hier kommt der neuste Trend- PinUp Fotografie

Das Thema ist nicht neu, aber immer noch hochbrisant: Making of Schönheit in PS

Gaby Reichert prĂ€sentiert AuszĂŒge aus ihrem aktuellen Artikel in der Naturfoto.

Cole Thompson berichtet ĂŒber die Entstehung eines seiner neueren Fotos. Sehr spannend seine Gedanken zu der anschließenden Bildbearbeitung.

Ist es schwer, eine Hochzeitstorte zu fotografieren? Nein, wenn man ein paar Kleinigkeiten beachtet. 😉

Darwin erklĂ€rt die Entstehung eines Ultraweitwinkelfotos. Stitch as stitch can…

Ich zitiere noch einmal ein GIF (via, Kraftfuttermischwerk und @iGNANT))

WeinVid via neunzehn72.de

Meditative Unterwasseraufnahmen:

Tolle Zeitrafferaufnahme vom Polarlicht via lens-flare.de

Tatort Internet Foren: Kommunikationstypen, auf die man gut verzichten kann

Internetforen sind eigentlich eine feine Sache. Wo viele Menschen zusammenkommen, da lĂ€sst es sich gut diskutieren, so sollte man meinen. Leider findet man in diesen Foren immer hĂ€ufiger BeitrĂ€ge, die keinen Spaß bereiten und in hohem Maße inhaltsarm sind. Das betrĂ€chtliche Aufkommen dieser BeitrĂ€ge erschwert ein gezieltes Filtern.

Hinter solchen BeitrĂ€gen verstecken sich natĂŒrlich Menschen. Die fehlende physische PrĂ€senz der GesprĂ€chspartner und die AnonymitĂ€t des Internets helfen diesen Menschen, ihre persönlichen Macken mal so richtig auszuleben.

Im richtigen Leben gibt man unliebsamen Menschen leichter einen Laufpass. In den vorgegebenen und eingeschrÀnkten Kommunikationswelten eines Forums lÀsst sich eine Ignore- Funktion nur schwer umsetzen.

Der liebe Gott und seine bezaubernde Vielfalt: Kommunikationstypen, auf die man gut verzichten könnte: Weiterlesen

Über die Un-Art des Übersehens!

ubersehen
Heute habe ich mich bei dem Blick in meinen Feedreader gefragt: „Fehlt es der Fotopresse eigentlich an neuen Themen?“

Im Internet, aber auch in den Printmedien, stolpere ich hĂ€ufig ĂŒber Wiederholungen in den Fachartikeln zu dem Thema Fotografie:

  • Ach, schon wieder ein Artikel ĂŒber das Blitzen mit kleiner AusrĂŒstung! Ich klicke schnell weiter!
  • Noch eine Flickr Lieblingsfotosammlung? Die Fotos habe ich schon woanders gesehen!!
  • Und diese Top10 der besten Fototipps aller Zeiten sind irgendwie auch abgegriffen!!!

Inhaltsarme Wiederholungen und Plagiate mag ich persönlich ĂŒberhaupt nicht. Interessanterweise, produziere aber auch ich solche Wiederholungen in meinem Blog. Weiterlesen

Linke der Woche

Noch rechtzeitig zum Wochenausklang, die Linke der Woche:
Beginnen wir mit einer Folge meines Lieblingspotcasts FeuilletonpressegesprĂ€ch vom DRadio Kultur: GEO Chefredakteur Jens Schröder berichtet im Podcast ĂŒber Gefahrenzulagen fĂŒr Vulkanfotografen und plaudert ein bisschen ĂŒber die GEO Firmenpolitik. Link

Eine Unterhaltung von ZEIT Online Talk auf Dradio Wissen. Thema: Zu viele Bilder sind nichts wert. Link

Mein Blog benötigt mehr Links, sonst bestehe ich darauf, dass Steffen Goethling bald den Dieter Thomas Heck macht. Mein Fotograf-Kiel-Blog ist im Wikio Ranking extrem abgeschmiert. Lens-Flare.de berichtet.

Wuff, wuff, Hunde- Lover aufgepasst. Streetfotografenlegende Elliott Erwitt gibt ein Interview.

Tolles “making of” eines futuristischen Tröpfchenfotos.

Tibetanische Einblicke und Anblicke von Phil Borges.

Martin philosophiert ĂŒber Style und ich finde, das ist endlich mal wieder ein gute Textbeitrag in diesem – fast schon ausschließlichen- Vlog.

Typisch USA: Fight for your right to shoot:

Ansonsten war meine Woche sehr von der Magie des Ipads gefĂŒllt: