Und der Gewinner ist….

Lieber Teilnehmer der Verlosungsaktion von dem Canon 50mm 1.8 und den beiden Prints. Jetzt ist es endlich soweit. Der Gewinner des Objektives und somit auch die beiden Gewinner des Prints stehen fest. Die Verlosung habe ich auf Video festgehalten und weiter unten eingestellt. Ich bitte alle drei Teilnehmer um eine Kontaktaufnahme. Wir müssen besprechen, wie Euch die Preise erreichen.

Bild-5Ein dickes Ei

Das Osterei war übrigens dieses versteckte Foto. Es ist von der Hochzeit meines Freundes Thies und das interessante daran ist: Ich habe es nicht machen können, weil ich Trauzeuge war. Für die Verlosung gilt natürlich der Ausschluss des Rechtsweges.

Honorar Empfehlungen für Fotografen bzw. Bildmaterialien – MFM Empfehlungen

Ein kleiner Exkurs, bis es hier nächste Woche mit dem Leitfaden für den eigenverantwortlichen Verkauf von Fotos weitergeht:

Ich bitte mal um die erschreckende Lektüre folgenden Diskussionsbeitrages:
http://www.lightstalkers.org/how_do_you_pay_the_bills

Oder, ein anderer aktueller Fall: Da kann man lesen, dass ein ausgesprochen gut im Geschäft stehender  James Nachtwey, gratis Professionalität organisieren möchte, einer der sich eigentlich soziales Engagement auf die Fahnen schreibt.

Ist es nicht erschütternd, wie Fotografen in das Hobby “Beruf” gedrängt werden?

Immer häufiger stolpere ich in Diskussionsforen über Threads, in denen ambitionierte Fotografen über Anfragen von Schnäppchenjägern berichten. In einem globalen Markt der von quasi monopolistischen Strukturen gesteuert wird, verliert Qualität schnell ihren Wert. Und nur wenige werden zu Gewinnern.

Normalerweise sollte man sich über viele Mitbewerber freuen: Konkurrenz belebe ja das Geschäft. Das Gegenteil ist leider der Fall, wenn Mitbewerber Preise unverhältnismäßig drücken. Nicht unbedingt aus Bösartigkeit, vielleicht aber aus Unwissen über den Wert des eigenen Bildmaterials. So schön ja das Gefühl ist, ein Foto veröffentlicht zu sehen, so sehr sollte man den Blick für Werte nicht verlieren.

Anfragen bei bzw. ein Zusammenschluss in Berufverbänden wie Freelens, VERDI Freie etc. helfen, sich im rauen Markt zu organisieren, kosten allerdings Mitgliedsbeiträge.

Hier sind mal zwei Links zu Honorarempfehlungen für eine Orientierung:

http://www.mediafon.de/

http://www.bvpa.org/MFM.php

Überlegt bitte, ob ihr mit dem Erwerb der MFM Empfehlungen die Empfehlungen finanziell fördert. Marktbeobachtung und statistischen Erfassungen kosten schließlich Geld.

Wie oft erlebt ihr es eigentlich, dass ihr das empfohlene Honorar aus diesen Empfehlungen tatsächlich erhaltet?

Hochzeitsfotograf-Hamburg: Schöne Hochzeitsfotos 02

Als Hochzeitsfotograf arbeite ich in Hamburg besonders gerne. In der Weltmetropole Hamburg begegnet man immer wieder interessanten Persönlichkeiten. An dieser Stelle möchte ich mal ein weiteres Foto zeigen, dass mit Kunden aus Hamburg im letzten Jahr entstanden ist. Das Foto entstand bei einer Trauung in einem schönen Garten im Alten Land.

Hochzeitsfotograf Hamburg: So nimmt man Kontakt auf

Hochzeitsfotograf Hamburg: Schöne Hochzeitsfotos

Wer im nächsten Jahr in Hamburg oder in der weiteren Umgebung von Hamburg heiraten möchte, der schaue doch mal auf meiner Homepage für Hochzeitsfotgrafie vorbei: Hamburg-Hochzeitsfotograf.de