Eure Fragen zum Thema Bilderklau

olaf_kretzschmarRechtsanwalt & Journalist Olaf Kretzschmar beantwortet heute Eure offenen Fragen zum Thema Bilderklau.

Frage von LuNeX via Kommentarfunktion: In Kunsturheberrechtsgesetz habe ich gelesen, dass Verletzungen nach 3 Jahren verjähren. Trifft das Tatsache so zu oder bedarf es einer juristischen Interpretation wann und unter welchen Bedingungen?

1. Was die Verbreitung von Bildnissen von Personen angeht ist das KUG einschlägig. Hier ist das KUG bzgl. der Verjährung ganz eindeutig
§ 48 Verjährung
(1) Der Anspruch auf Schadensersatz und die Strafverfolgung wegen widerrechtlicher Verbreitung oder Vorführung eines Werkes sowie die Strafverfolgung wegen widerrechtlicher Verbreitung oder Schaustellung eines Bildnisses verjähren in drei Jahren.
(2) Die Verjährung beginnt mit dem Tage, an welchem die widerrechtliche Handlung zuletzt stattgefunden hat.
also 3 Jahre ab Kenntnis von der Verletzung !
ACHTUNG !!
Soweit es sich um Ansprüche wegen der Verletzung von Urheberrechten oder Leistungsschutzrechten (Lichtbilder) handelt beträgt die Verjährung ebenfalls 3 Jahre
Hierzu sagt § 102 UrhG
Auf die Verjährung der Ansprüche wegen Verletzung des Urheberrechts oder eines anderen nach diesem Gesetz geschützten Rechts finden die Vorschriften des Abschnitts 5 des Buches 1 des Bürgerlichen Gesetzbuchs entsprechende Anwendung. Hat der Verpflichtete durch die Verletzung auf Kosten des Berechtigten etwas erlangt, findet § 852 des Bürgerlichen Gesetzbuchs entsprechende Anwendung.
Das bedeutet der Verjährungsbeginn richtet sich nach §§ 195, 199 Abs. 1 BGB. Die Verjährung beginnt also später, nämlich erst mit dem Schluss des Jahres in dem der Anspruch entstanden (Jahr in dem der Verstoß zur Kenntnis genommen wurde) ist und nicht bereits mit Kenntnisnahme. Entsprechend endet die Verjährung auch später.

Frage von tombarndt via Twitter: Wenn ein Bild von mir entwendet wird, schicke ich i.d.R. zunächst eine Rechnung. Spricht etwas dagegen?

Spricht nichts dagegen. Ist aber Zeitverschwendung, also gleich eine korrekte Abmahnung senden.

Olaf hat sich angeboten, im nächsten Monat noch einmal einen Artikel zu einer speziellen fotorechtlichen Sache zu schreiben. Habt ihr Interesse an weiteren Artikeln?

Twittern von der Titanic – Prosa in 140 Zeichen

Ein trauriges Beispiel über Twitters Möglichkeiten für die Medien findet sich bei PDNPulse.

Unter der Überschrift „Twittering From the Titanic“ können konservative Journalisten nachlesen, warum es gerade für Sie so wichtig ist, Twitter intensiver zu nutzen. Wir Netaffinen wissen es: Den pulsierenden Strom von Nachrichten des Twitterkanals gilt es aufmerksam zu beobachten.

Kaum ein Kommunikationstool ist geeignet, Informationen so schnell zu verbreiten wie Twitter. Twitter erfordert allerdings auch ein Umdenken für DPA Ticker verwöhnte Schreibtischtäter.

PDNPulse zeigt auf, wie sie via Twitter von der Schließung der Rocky Mountain News erfahren haben. Eine Zeitung, die laut PDNPulse einen guten Namen unter Fotojournalisten hatte. Die Rocky Mountain News wird aufgrund von finanzieller Probleme und des Rückganges von Anzeigenkunden geschlossen. Die Tweets vom Untergang lesen sich tragisch, berührend, ehrlich, fast wie Prosa in 140 Zeichen:

Zitat PDN Pulse:

  • Scripps CEO Rich Boehne just announced the last edition of the Rocky Mountain News will be tomorrow, Feb. 27.
  • Mark Contreras, vp of the Scripps newspaper division says the Rocky has been on top of American journalism.
  • Contreras: Go out and find jobs but company will still pay salaries for 60 days.
  • Editor John Temple: Tomorrow will be last day of work for Rocky employees.
  • There is a lot of emotion in the newsroom.
  • Applause from room about not having to fill out clunky ADP time card system.
  • Reporters are grilling company officials the same as they grill government officials. Very professional.
  • Photographers and videographers are shooting photos and videos. Look for more coverage later today.
  • The Rocky will not continue updating the web site beyond tomorrow. Twitter and Flickr included. There will be no one here to do it.
  • Many people in Twitter community expressing dismay that Colorado’s oldest paper — older than the state itself — is closing.
  • Tears filling many eyes. A lot of frustration from people who have poured their lives into this organization.
  • One reporter joked quietly about throwing a shoe at Scripps execs.
  • Boehne: “We are deeply sorry.” Reporter says in background, “Pay my mortgage.”
  • Feels a bit like a funeral in here.
  • Temple tells reporters that a lot of stories they’ve been working on will not see the light of day.
  • Thank you everyone. It’s been fun.
  • In news meeting, puffy-eyed Managing Editor is handing out assignments. The conference room is quiet but everyone is engaged.
  • It’s strange to cover your own funeral.

Final Edition from Matthew Roberts on Vimeo.

Link zum Artikel: http://www.rockymountainnews.com/ –  http://www.pdnpulse.com/ – http://twitter.com/RMN_Newsroom

Von Hinten kostets Abmahnungsgebühren: Komfortable Rückwärtssuche für Fotos

Könnte Ihr Euch noch an dieses Gefühl erinnern, als ihr das erste Mal diese Telefonbuch CDs mit Rückwärtssuche in Euren Computer eingelegt habt? Ich glaube, das war in meiner ersten Wohnung in Kiel.

Ein ähnliches Gefühl überkam mich, als ich das erste Mal tiney.com benutzte. Tineye ist eine Bildersuche für Fotografen mit Rückwärtssuchfunktion?

Ihr habt also die Möglichkeit, dieser Suchmaschine ein Foto zu zeigen und das Internet auf eine Nutzung dieses Fotos hin zu durchsuchen! Mit etwas Glück bekommt ihr die genaue Adresse einer externen Verwendung.

Und so richtig viel Spaß bringt es mit dem Browser Plugin. Einfach rechter Mausklick auf das zu suchende Foto in Eurem Blog und schon startet die Suchfunktion.

Ich habe mal einige Tests laufen lassen mit eigenen Fotos, von denen ich weiß, dass sie anderweitig verwendet werden. Immerhin hatte ich einen Treffer. Tineye gibt an, dass sie noch im Aufbau sind. Dafür kostet der Dienst aber auch noch kein Gebühren.

So, jetzt wünsche ich mal fröhliches Suchen und vielleicht habt ihr ja Lust, Eure Eindrücke von den Suchergebnissen in die Kommentare zu posten. Wenn Ihr Treffer mit Urheberrechtsverletzungen von Euren Fotos findet, dann sagt Bescheid. Ich kenne da einen guten Anwalt.

Links zu dem Artikel: http://tineye.comhttp://tineye.com/plugin
tineye-2tineye-1

tineye-3